Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Schwäbisch Gmünd | Donnerstag, 31. August 2017

Gmünd: Einhorn-​Tunnel nach Blitzeinschlag

Galerie (3 Bilder)
 

Fotos: smm

Durch einen Blitzeinschlag kam die Elektronik einer Schranke des Gmünder Einhorn-​Tunnels am Sonntag, 27. August, um 12.38 Uhr gehörig durcheinander. Manfred Lang, Leiter der Straßenmeisterei Gmünd, und Bernhard Borys, stellvertretender Leiter des Baubetriebsamtes, erläuterten die aktuelle Lage zu den Instandsetzungsarbeiten und gaben generell Auskunft über die Technik in und um den Tunnel.

„Wir haben insgesamt 100 Überwachungskameras im Tunnel, 41 in der Röhre, 36 in der Rettungsstelle, 15 in den Betriebsgebäuden sowie acht in den Bereichen vor dem Tunnel“, so Manfred Lang. Diese dienen in erster Linie der Verkehrbeobachtung und – gegebenenfalls – der Ereignisaufzeichnung, so Manfred Lang. Mehr über die Technik in und um den Tunnel sowie über die Instandsetzungsarbeiten nach dem Blitzeinschlag lesen Sie in der Rems-​Zeitung am Freitag, 1. September.

QR-Code
remszeitung.de/2017/8/31/gmuend-einhorn-tunnel-nach-blitzeinschlag/