Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung Alexa Skill Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Donnerstag, 31. August 2017

Weniger Geld für Kita-​Leiterinnen?

Galerie (1 Bild)
 

Foto: edk

„Das wäre eine Freiwilligkeitsleistung“, gibt Joachim Bläse zu Bedenken. „Aber eine sehr sinnvolle“, meint Sebastian Fritz. Die von ihm geführte Links-​Fraktion im Gemeinderat hat eine Neuregelung der Bezahlung von KiTa-​Leiterinnen beantragt.

Hintergrund ist die Regel des Tarifvertrags, dass sich die Bezahlung einer Kindergarten-​Leiterin nach der Anzahl der betreuten Kinder richtet. Betreut werden in Gruppen von über Dreijährigen (Ü3) bis zu 25, in solchen für unter Dreijährige (U3) maximal zehn Kinder.
Wird nun zum Beispiel innerhalb einer KiTa mit drei Gruppen eine Ü3-​Gruppe umgewandelt, weil ein verstärkter Bedarf an U3-​Plätzen festgestellt wurde, sinkt die Anzahl der betreuten Kinder um zehn bis 15. Und damit rutscht die Leiterin automatisch in eine niedrigere Tarifklasse. Mehr in der RZ vom 1. September.

QR-Code
remszeitung.de/2017/8/31/weniger-geld-fuer-kita-leiterinnen/