Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Schwäbisch Gmünd | Freitag, 04. August 2017

Vorerst hat’s ausgeblitzt: Gefürchtetstes Auto Gmünds hat größere Panne

Galerie (1 Bild)
 

Foto: hs

Der Dienstwagen der Gmünder Stadtverwaltung mit dem gewiss stärksten Gänsehauteffekt für die Autofahrer in der Gold– und Silberstadt ist derzeit außer Gefecht: „AA — HH 2010″ kann aktuell nur noch auf der Hebebühne im Bauhof blitzen.

Es handelt sich um den Radarwagen der mobilen Geschwindigkeitsmessung des Ordnungsamtes der Stadt Schwäbisch Gmünd, den wir gestern zufällig in der Kfz-​Werkstatt des Baubetriebsamtes auf dem Hardt entdeckten. Er hat während seiner jüngsten Blitz-​Touren einen Getriebeschaden erlitten. Die Reparatur im Bauhof wird wohl einige Tage in Anspruch nehmen. Entwarnung oder gar Urlaubszeit der Ordnungshüter gibt es für schlimme Gmünder Temposünder nicht: Nach wie vor ist ja ein zweites Fahrzeug mit der berühmt-​berüchtigten „Ostalb-​Blitztonne“ unterwegs.

QR-Code
remszeitung.de/2017/8/4/vorerst-hats-ausgeblitzt-gefuerchtetstes-auto-gmuends-hat-groessere-panne/