Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Ostalb | Mittwoch, 09. August 2017

Pfusch am (Straßen)-Bau in Waldstetten

Galerie (1 Bild)
 

Foto: Nesper

An und in den Schächten, Hydranten und Straßeneinläufen der erst neu sanierten Hauptstraße in Waldstetten waren dem Leiter des örtlichen Bauhofs, Michael Calvin, gravierende Fehler aufgefallen. Die Folge: Es kommen noch einmal ein paar Wochen dazu, in denen die Straße gesperrt werden muss.

Die Gemeinde erläuterte den Vorfall im Rahmen einer Pressekonferenz in Anwesenheit des Chefs des Ingenieurbüros LK&P aus Mutlangen, Stefan Kalmus, Ortsbaumeisterin Maren Zengerle und dem Leiter des Bauhofs, Michael Calvin. Von der betroffenen Firma Ebert war niemand da. Die Mängel betreffen die 30 Kanalschächte und 50 Straßenabläufe, in denen von der ausführenden Baufirma Thomas Ebert aus Pommertsweiler die oberen Teile – sogenannte Ausgleichsringe – zwischen Oberkante Kanalschacht und Fahrbahndecke nicht mit Zementmörtel verbunden waren, was auf die Dauer ein Wackeln und Absenken der Schachtdeckel zur Folge gehabt hätte. Demnach muss nach umfangreicher Instandsetzung aller Schächte und Einläufe die Hauptstraße zwischen der Lauchgasse und der Einmündung „In der Au“ abgefräst und neu asphaltiert werden.
Demzufolge seien natürlich auch Sperrungen unumgänglich und zwar halbseitig mit Ampelbetrieb vom 31. August. bis voraussichtlich 9. September. Vom 11. September an werde dann die Straße in verschiedenen Abschnitten für etwa vier Wochen voll gesperrt.

Ausführlicher Bericht am Mittwoch in der Rems-​Zeitung.


QR-Code
remszeitung.de/2017/8/9/pfusch-am-strassen-bau-in-waldstetten/