Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung Alexa Skill Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Donnerstag, 14. September 2017

Erstes Gmünder Derby: Der TSGV Waldstetten trifft auf den FC Bargau

Galerie (1 Bild)
 

Foto: edk

Erster gegen Letzter, der Tabellenführer hat schon zwölf Punkte gesammelt, das Schlusslicht ist bislang vier Mal leer ausgegangen: Zu einem ungleichen Duell kommt es im ersten Gmünder Derby der noch jungen Landesliga-​Saison am Samstag, 15.30 Uhr, zwischen dem TSGV Waldstetten und FC Bargau.

Zum Saisonstart des TSGV Waldstetten fällt dem Sportlichen Leiter Markus Diezi nur eines ein: „Unseren Auftakt mit vier Siegen kann man als überragend bezeichnen.“ Dabei sind es beileibe nicht nur die nackten Ergebnisse, das 3:0 in Blaustein, 2:1 gegen Ebersbach, 3:0 in Hofherrnweiler und 4:2 gegen den Aufsteiger Nafi Stuttgart, die den Teammanager so verblüffen. „Vor allem auch die Art und Weise, wie wir diese Spiele gewonnen haben, ist beeindruckend. Der gesamte Kader arbeitet sehr konzentriert, jeder kennt seine Aufgaben und setzt diese derzeit perfekt um.“
Vermeidbar war die jüngste Bargauer 0:1-Niederlage am Sonntag gegen die TSG Hofherrnweiler. Zum wiederholten Male hat dem Aufsteiger der nötige Killerinstinkt gefehlt. „Wir waren in der ersten Halbzeit besser, haben es aber wieder nicht geschafft, ein Tor zu machen“, trauert Abteilungsleiter Ralf Klotzbücher abermals den vergebenen Chancen hinterher. „Es war eigentlich ein typisches 0:0-Spiel, doch bei einer Standardsituation waren wir dann nicht aufmerksam genug.“ So ziert der Aufsteiger weiterhin mit null Punkten das Tabellenende, weshalb die Rollen am Samstag laut Ralf Klotzbücher klar verteilt sein: „Waldstetten ist mit den vier Siegen im Rücken und als Tabellenführer der klare Favorit. Wir können in diesem Derby eigentlich nur gewinnen.“ Mehr dazu in der RZ vom 15. September.




QR-Code
remszeitung.de/2017/9/14/erstes-gmuender-derby-waldstetten-trifft-auf-bargau/