Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Blaulicht | Dienstag, 19. September 2017

Werden Waschbären zur Plage?

Galerie (1 Bild)
 

Foto: gn

Auf der Buchauffahrt in Fahrtrichtung Oberbettringen sprang am Montagabend ein Waschbär gegen 20.10 Uhr gegen den Pkw einer dort fahrenden 29-​jährigen VW-​Lenkerin. Das Tier musste von der Freiwilligen Feuerwehr Schwäbisch Gmünd aus dem Kühlergrill befreit werden und rannte anschließend davon. Ob Sachschaden entstand, ist derzeit nicht bekannt.

Derweil werden im Gmünder Raum immer mehr Waschbären gesichtet. Eine richtige Plage, wie Kreisjägermeister Martin Lang vor wenigen Tagen im Gespräch mit der Rems-​Zeitung erzählte. Am Dienstagvormittag tauchte dann ein Waschbär bei einer Familie in Waldstetten im Garten auf (unser Foto) und ließ sich wie ein „Filmstar“ fotografieren. Die Tiere scheinen jegliche Scheu verloren zu haben. Trotzdem wird davon abgeraten, mit ihnen in Berührung zu kommen.

QR-Code
remszeitung.de/2017/9/19/werden-waschbaeren-zur-plage/