Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung Alexa Skill Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Donnerstag, 21. September 2017

Vanessa Imle und Jana Zimmerhackel schaffen Weltmeisterschafts-​Norm

Galerie (1 Bild)
 

Foto: pr

Vanessa Imle und Jana Zimmerhackel vom TSB Gmünd überzeugten beim Internationalen Kiepenkerl-​Cup in Nottuln und turnten die Normen für die Jugendweltmeisterschaften im November in Sofia (Bulgarien).

Die Trampolinturnerinnen Vanessa Imle und Jana Zimmerhackel setzten sich beim Internationalen Kiepenkerl– Cup in der starken Konkurrenz der AK 1314 Jahre durch. Einmal mehr lag eine lange Anreise hinter den Nachwuchstrampolinturnerinnen und ihren Trainern, als sie im norddeutschen Nottuln ankamen. Dennoch absolvierten Jana und Vanessa hochkonzentriert noch ein kurzes Training, um sich für den nächsten Morgen schon einmal an die Halle und die Geräte zu gewöhnen. Nach einer kurzen Nacht standen alle bereits um 8 Uhr erneut zum Einturnen in der Halle.
In der zweiten Startgruppe machte die 14-​jährige Jana Zimmerhackel den Anfang aus Gmünder Sicht. Obwohl der Druck bei diesem Qualifikationswettkampf nach den vorausgegangenen Erfolgen hoch war, zeigte Jana eine hervorragende Pflicht und stellte mit 41,160 Punkten eine neue persönliche Bestleistung auf. In der Kür wurde es nach dem dritten Doppelsalto noch einmal richtig spannend, da kaum ein Zentimeter bis zur Abdeckung fehlte. Jana konnte diesen kleinen Fehler aber mit Bravur ausgleichen, zauberte die letzten sieben Sprünge auf das Kreuz und erturnte sich auch hier mit 47,175 Punkten eine neue Bestleistung.
Mehr in der RZ am 22. September.

QR-Code
remszeitung.de/2017/9/21/vanessa-imle-und-jana-zimmerhackel-schaffen-weltmeisterschafts-norm/