Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Donnerstag, 28. September 2017

Die Liste der Anklagepunkte ist lang

Galerie (1 Bild)
 

esc

Im April 2016 verursachte ein 29-​jähriger Mann auf der Mutlanger Ortsumfahrung einen Frontalzusammenstoß und verletzte sich danach selbst mit einem Messer. Das Amtsgericht Schwäbisch Gmünd erhob Anklage, verwies das Verfahren jedoch im April 2017 an das Landgericht in Ellwangen.

Am Donnerstag begann am Landgericht der Prozess gegen den gelernten Kfz-​Mechatroniker, der zur Tatzeit in Herlikofen wohnte. Die Liste der Anklagepunkte ist lang. Sie reicht von Fahren ohne Führerschein und unter Alkohol– und Medikamenteneinfluss über Fahrerflucht, gefährliche Körperverletzung, Widerstand gegen Polizeibeamte bis zu gefährlicher Körperverletzung und versuchtem Totschlag. Die Rede ist dabei von zwei Taten.
Mehr zum Prozess lesen Sie am Freitag in der Rems-​Zeitung

Veröffentlicht von Rems-Zeitung, Redaktion.
Lesedauer: 27 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2017/9/28/die-liste-der-anklagepunkte-ist-lang/