Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung Alexa Skill Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Blaulicht | Donnerstag, 28. September 2017

Elf kleine Brände in einer halben Stunde

Galerie (4 Bilder)
 

Fotos: zimmermann

Am frühen Donnerstag, gegen 3.40 Uhr, musste die Gmünder Feuerwehr ausrücken, um an vielen Stellen in der Innenstadt kleinere Brände zu löschen. In der Regel brannte zur Abholung abgestellter Papiermüll oder Sonnenschirme.

Die Feuerwehr musste an insgesamt elf verschiedenen Stellen löschen, es kam aber zu keinen größeren Begleiterscheinungen über den Müll hinaus. Die Polizei leitete unmittelbar nach der Alarmierung Fahndungsmaßnahmen ein, ein Tatverdacht ergab sich daraus bislang aber nicht. Am Kalten Markt hatte eine Zeitungsausträgerin beobachtet, wie ein Mann kurz nach Feststellung der dort angezündeten Sonnenschirme wegging. Der Mann hatte einen dunklen Kapuzenpullover an. Alle Brände wurden innerhalb einer halben Stunde gemeldet. Die FFW war mit insgesamt sieben Fahrzeugen und 43 Wehrmännern im Einsatz.
Die Polizei bittet nun jede Person, die zur fraglichen Zeit in der Nacht zum Donnerstag unterwegs war, sich zu melden. Von Interesse sind dabei Personen, die im Bereich zwischen Parlerstraße bis Kalter Markt und Klösterlestraße/​Königsturmstraße bis Bocksgasse unterwegs waren. Die tatrelevante Zeit liegt zwischen 3.30 und 4.30 Uhr. Außerdem bittet die Polizei, dass sich die Geschädigten der Mülltonnen melden und eventuell weitere Anlieger, die darüber hinaus noch Schaden erlitten haben (zum Beispiel durch Hitzeeinwirkung). Die Nummer ist 07361/​5800


QR-Code
remszeitung.de/2017/9/28/elf-kleine-braende-in-einer-halben-stunde/