Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Sport | Dienstag, 05. September 2017

Freiluft-​Blitzen der SG Gmünd: Klein siegt vor Kohn

Galerie (1 Bild)
 

Foto: ta

Beim Finale des Freiluft-​Blitzens 2017 empfing die ausrichtende Schachgemeinschaft Gmünd wieder stattliche 21 Teilnehmer in der Passage der Rems-​Galerie. Damit wurde der Rekord aus dem Jahr 2015 mit insgesamt 129 Mitspielern in den fünf Turnieren zwar nicht übertroffen, aber immerhin eingestellt.

Auch das Wetter hielt, so dass alle Runden im Freien gespielt werden konnten – allerdings war wärmende Kleidung sehr hilfreich. Die Spielstärke der zehn stärksten Blitzer erreichte derweil nicht ganz das Niveau der vorausgegangenen Turniere, war dennoch bemerkenswert. Schon vor diesem Schlussturnier standen die beiden Sieger – Martin Egle (Unterkochen) vor Biran Dzelilovic (Spraitbach) – der Gesamtwertung fest. Beide konnten dieses Mal nicht dabei sein, andere hatten aber keine Chance mehr, nach vorne zu kommen.
Um den Tagessieg gab es ein spannendes Rennen zwischen dem ehemaligen Gmünder Spieler Sandro Kohn, der in Bahrain lebt und arbeitet, und Andreas Klein. Klein gewann den direkten Vergleich und sicherte sich mit einem halben Punkt Vorsprung den Sieg. Mit deutlichem Abstand folgten die übrigen Favoriten auf die Gesamtwertung, für die jeder halbe Punkt entscheidend sein konnte.
Durch seinen Tagessieg verteidigte Andreas Klein Platz drei der Gesamtwertung vor seinem Sontheimer Vereinskollegen Stefan Wolf. Als bester Gmünder holte sich Gerhard Friedrich Platz fünf und ließ Lothar Roth knapp hinter sich, der sich aber den DZW-​Preis in der Kategorie über 2000 DWZ sicherte. Überlegen gewann er Lothar Roth außerdem auch die Seniorenwertung. Weil aber keine Doppelpreise vergeben werden, ging der Preis an den SG-​Vorsitzenden Wernfried Tannhäuser, der auch die Turnierleitung des Freiluft-​Blitzens übernommen hatte. Die weiteren DWZ-​Preise holten sich Sebastian Bitzenauer (Altbach), Volker Knolmayer (Bettringen) und Burkhard Vollmer (Leinzell). Mehr dazu in der RZ vom 6. September.


QR-Code
remszeitung.de/2017/9/5/freiluft-blitzen-der-sg-gmuend-klein-siegt-vor-kohn/