Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung Alexa Skill Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Blaulicht | Dienstag, 05. September 2017

Polizei sucht nach dunkelgrünem VW Polo

Galerie (1 Bild)

Die Polizei sucht einen dunkelgrünen VW Polo, der sich in der Nacht zum Dienstag in Aalen einer Polizeikontrolle entzogen hatte. Der Polo fiel gegen zwei Uhr auf und flüchtete vor der Polizei. In Aalen wurde er anschließend im Bereich Triumphstadt zuletzt gesehen. Die Fahndung blieb bislang erfolglos, am Dienstagmorgen wurde die Suche durch einen Polizeihubschrauber unterstützt.

Gegen zwei Uhr beobachtete eine Polizeistreife den Polo bei einem verbotenen Überholen auf der Bundesstraße 29 bei Essingen. Der Polo fuhr mit bemerkenswert hoher Geschwindigkeit in Richtung Aalen. Über das Rombachtunnel und die Ausfahrt Aalen-​Zentrum fuhr er an der Hochschule vorbei durchs Hüttfeld. Um den Fahrer nicht in noch gefährlichere Manöver zu treiben, hielt die Polizei entsprechend Abstand und organisierte eine Straßensperre im Wohngebiet Pelzwasen. Dabei beschädigte der Polo in der Lerchenstraße einen Streifenwagen. Den letzten Sichtkontakt hatte die Polizei im Bereich Triumpfstadt.
Ein solcher Polo war auch an einer Unfallflucht am 31. August ursächlich beteiligt. In der Alten Heidenheimer Straße beschädigte der Polo einen Pkw so stark, dass der einen wirtschaftlichen Totalschaden erlitt. Mit großer Wahrscheinlichkeit handelte es sich dort um denselben Pkw, wie der, der nun gesucht wird.
Bei der aktuellen Verfolgung war am Polo kein vorderes Kennzeichen angebracht, beim hinteren Kennzeichen handelte es sich um ein LB-​Kennzeichen.
Die Polizei bittet Personen, die den Polo fahrend oder abgestellt sehen, dies umgehend zu melden. Sollten sich Personen am oder im Fahrzeug aufhalten, bitte nicht an die Personen herantreten. Der Polo dürfte an der Front Unfallbeschädigungen aufweisen. Sollte jemand in der Nacht durch den flüchtenden Polo gefährdet worden sein, wird auch derjenige gebeten, sich zu melden.
Alle Hinweise entweder an die Polizei in Aalen unter 0 73 61/​52 40 oder über
Notruf 110.

QR-Code
remszeitung.de/2017/9/5/polizei-sucht-nach-dunkelgruenem-vw-polo/