Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung Alexa Skill Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Donnerstag, 07. September 2017

Der Aufsteiger WSG ALLOWA tritt in der Württembergliga an

Galerie (1 Bild)
 

Foto: pr

Mit dem vierten Aufstieg in fünf Jahren überraschte die erste Frauenmannschaft der WSG Lorch/​Waldhausen in der Saison 2016/​2017 nicht nur ihre Anhänger, sondern auch sich selbst. So treten die Handballerinnen nun unter dem neuen Namen WSG ALLOWA (WSG Alfdorf/​Lorch/​Waldhausen) in der Württembergliga an.

Am Anfang der vergangenen Saison hatte keiner daran geglaubt, dass man sich in der Landesliga nicht um den Klassenerhalt sorgen muss, sondern ganz vorne mitspielt. Nach der überraschenden Herbstmeisterschaft feierte die WSG am Ende zum ersten Mal in der Geschichte des Lorcher und Waldhäuser Frauenhandballs die Meisterschaft in der Landesliga und den Aufstieg in die Württembergliga. Und damit nicht genug, kam noch der Bezirkspokalsieg und damit das Double hinzu. Die WSG ist damit im achten Jahr ihres Bestehens in der höchsten Liga des Handballverbands angekommen.
Damit die Erfolgsgeschichte der WSG weitergehen kann, hat sich die Abteilungsleitung zu einem Schritt mit Weitblick entschieden. Mit dem Zusammenschluss des weiblichen Bereichs des TSV Alfdorf hat man nicht nur der Jugend, sondern auch dem Aktivenbereich zu einer wichtigen Erweiterung verholfen. In der Saison 2017/​2018 geht die WSG unter dem neuen Namen WSG Alfdorf/​Lorch/​Waldhausen (WSG ALLOWA) an den Start. Auch aus Sicht der ersten Frauenmannschaft war dies ein unverzichtbarer Schritt für den Frauenhandball in der Region und im Großraum Schwäbisch Gmünd. Und für die WSG-​Erste ebenfalls wichtig, um das erklärte Saisonziel Klassenerhalt zu erreichen. Denn es gibt einige personelle Neuerungen in der ersten Mannschaft. Das Trainerteam Klaus Hieber und Zlatko Sos wurde um Tim Kutschera ergänzt. Auch in der kommenden Saison wird Physiotherapeut Tamino Krätschmer die Mannschaft betreuen. Für das Trainerteam ist eine enge Abstimmung mit dem neuen Trainer der zweiten Mannschaft, Ralf Babel, sehr wichtig. Zusätzlich möchte man A– und B-​Jugendspielerinnen frühzeitig an den aktiven Bereich heranführen. Mehr dazu in der RZ vom 7. September.


QR-Code
remszeitung.de/2017/9/7/wsg-allowa-tritt-in-der-wuerttembergliga-an/