Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung Alexa Skill Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Montag, 01. Januar 2018

Warum Muslime aus Pakistan ehrenamtlich die Straßen sauber machen

Galerie (1 Bild)
 

Foto: gbr

Was hat der Müll einer Silvesternacht mit dem Islam zu tun? Für Mitglieder der Ahmadiyya-​Gruppe sehr viel. Denn durch ehrenamtlichen Einsatz in der Stadtreinigung möchten die Muslime aus Pakistan sowohl ein Zeichen der Integration als auch der Nächstenliebe setzen. Der Koran lehre, alle Menschen zu lieben und niemanden zu hassen.

Am frühen Neujahrsmorgen, während die „Nachtschwärmer“ noch gemütlich im Bett liegen, ziehen auch dieses Jahr zwei Dutzend Männer, darunter auch Jugendliche, mit Schaufeln, Besen und Müllsäcken durch Gmünd. In Kooperation mit dem Bauhof befreien sie ehrenamtlich Straßen, Gehwege und Plätze von dem, was vom Feiern in der Silvesternacht herum liegt. Im Gespräch mit der Rems-​Zeitung berichten die Männer, warum sie so dankbar dafür sind, dass sie in Deutschland leben dürfen nachzulesen in der Ausgabe vom 2. Januar!

QR-Code
remszeitung.de/2018/1/1/warum-muslime-aus-pakistan-ehrenamtlich-die-strassen-sauber-machen/