Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung RSS-Feeds  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Sonntag, 21. Januar 2018

TSB Gmünd unterliegt Pforzheim/​Eutingen mit 24:32

Galerie (1 Bild)
 

Foto: zi

Es war eine Leistung, die als Mutmacher dienen kann, aber dennoch unbelohnt blieb: Mit großem kämpferischen Einsatz konnte der TSB Gmünd dem Aufstiegsaspiranten SG Pforzheim/​Eutingen zwar lange Zeit Paroli bieten, unterlag letztendlich aber einen Tick zu deutlich mit 24:32 (13:15) und verbleibt somit am Tabellenende.

Einen „rauen Gegenwind auf der Ostalb“ hatte die Pforzheimer Presse im Vorfeld der Partie erwartet. Und tatsächlich zeigten die TSBler die passende Reaktion auf die herbe 28:38-Klatsche in Neckarsulm und überzeugten vor allem in einem Punkt, welchen der Trainer sechs Tage zuvor noch hart kritisiert hatte: „Der Einsatz hat gepasst, es war wieder Feuer drin“, zog Michael Hieber trotz der Niederlage ein erfreuliches Fazit.
In vielerlei Hinsicht konnten die Gmünder vor allem in Durchgang eins eine überzeugende Leistung abrufen und den letztjährigen Drittligisten vor einige Probleme stellen. In den rasanten Anfangsminuten konnten die Pforzheimer zwar stets einen Treffer vorlegen, welchen die Hausherren aber umgehend egalisierten. Nach dem zwischenzeitlichen 1:3-Rückstand sorgten Jonas Leinss sowie Lukas Waldenmaier postwendend für den schnellen Gleichstand. Die ersten drei Treffer durch den stärksten Gästeakteur Julian Broschwitz, welcher bereits in der ersten Hälfte sieben Mal ins Schwarze traf, konterte TSB-​Rückraumschütze Dominik Sos jeweils mit dem erneuten Ausgleich. Immer wieder konnten auch die beiden Torspieler glänzen, Sebastian Fabian auf Gmünder Seite stand seinem Gegenüber Mile Matijevic in nichts nach. Den ausführlichen Spielbericht lesen Sie in der RZ vom 22. Januar.

Veröffentlicht von Rems-Zeitung, Redaktion.
Lesedauer: 58 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/1/21/tsb-gmuend-unterliegt-pforzheim-eutingen-mit-2432/