Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung RSS-Feeds  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Sonntag, 21. Januar 2018

Zeiselberg in Gmünd: Alpine Baustelle für die Remstalgartenschau

Galerie (1 Bild)
 

Foto: Heino Schütte

Das wird ein echter Höhepunkt der 80 Kilometer langen Remstalgartenschau 2019: Am Zeiselberg in Schwäbisch Gmünd sind die Vorbereitungen für ein „Highlight“ angelaufen.

Der Aussichtspunkt Zeiselberg wird umgestaltet und aufgewertet. Sogar ein Weinberg ist angedacht. Zunächst gilt die Fürsorge der Macher dem Panoramapfad „Glücklichtweg“. Die jetzt angelaufenen Erdbau– und Rohbauarbeiten geben einen ersten Eindruck davon. Extrem aufwändig ist aufgrund der Wetterbedingungen aktuell das Projekt, lässt sich nur mit Hilfe von guten Arbeits– und Gummistiefeln erkunden. Die Arbeit macht schon fast einen alpinen Eindruck. Weitere Fotos von der abenteuerlichen Baustelle und Infos am Montag in der Rems-​Zeitung.

Veröffentlicht von Nicole Beuther.
Lesedauer: 24 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/1/21/zeiselberg-in-gmuend-alpine-baustelle-fuer-die-remstalgartenschau/