Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung RSS-Feeds  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Mittwoch, 24. Januar 2018

Kampflustig: Kundgebung der IG Metall in der Ledergasse

Galerie (11 Bilder)
 

Fotos: rw

„Miteinander für morgen“ stand auf der einen Seite der roten Schals – „miteinander streiken“ auf der anderen. Zur vierten Verhandlungsrunde in der Metallindustrie zeigte sich die IG Metall kampflustig. 800 Gewerkschafter kamen zur zentralen Kundgebung in der Ledergasse.


„Wir sind bereit zur Eskalation“, rief Peter Yay-​Müller, der 2. Bevollmächtigte der IG Metall, der Menge zu. Noch sei es Zeit für einen tragfähigen Kompromiss. „Wenn es nötig ist, dann legen wir die Arbeit nieder.“
Zur Teilnahme an der Kundgebung waren die Mitarbeiter von zehn tarifgebundenen Unternehmen im Gmünder Raum aufgerufen: ZF TRW in Alfdorf, Fein, Mahle Filtersysteme in Lorch, Bosch AS, Andritz Ritz, voestalpine Automotive, Binz, Eurotech, Mürdter Werkzeug und Formenbau und Mürdter Metall– und Kunststoffverarbeitung in Mutlangen sowie Schubert Fertigungstechnik in Bartholomä . Insgesamt sind in diesen Betrieben 9700 Mitarbeiter tätig.
Buspendelverkehr von den Betrieben, Trillerpfeifen und Transparente, rote Schals, Mützen, scheppernde Wecker, die symbolisch auf 5 vor 12 standen, Wurststand und Bühne, selbst ein Liedermacher aus Bayern, Sepp Raith („der Michael Jackson der Arbeiterbewegung“, so Peter Yay-​Müller) – die IG Metall hatte einigen Aufwand für die Kundgebung und zur Mobilisierung getrieben. Mehr in der RZ vom 25. Januar.

Veröffentlicht von Nicole Beuther.
Lesedauer: 48 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/1/24/kampflustig-kundgebung-der-ig-metall-in-der-ledergasse/