Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung RSS-Feeds  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Mittwoch, 24. Januar 2018

LG Staufen: Michael Kucher gelingt die Titelverteidigung

Galerie (1 Bild)
 

Foto: pr

Die Olympiastützpunkthalle in Mannheim hielt für einige Athletinnen und Athleten der LG Staufen bei den baden-​württembergischen Hallenmeisterschaften dieses Jahr eine Überraschung bereit, für manche fand dieses Wochenende allerdings auch eher ein ernüchterndes Ende. Unterm Strich konnte aber nach diesen emotionalen Meisterschaften eine gute Bilanz gezogen werden.

Den Auftakt machten die Sprinterinnen am Samstagmorgen. In der weiblichen Jugend U 20 gingen Maren Seidl, Linda Henninger und Lea Zimmerhackel an den Start. Seidl und Henninger kamen beide nach 8,10 Sekunden ins Ziel, was für das B-​Finale reichte. Dort lief es aufgrund technischer Probleme nicht ganz rund. Der Lauf musste wiederholt werden, allerdings nachdem die Mädels bereits die Ziellinie überquert hatten. Nach dem dritten 60-​Meter-​Lauf an diesem Tag waren die Beine etwas schwer, dennoch schafften es Maren Seidl (erneut in 8,10 Sekunden) als Vierte und Linda Henninger (8,19 Sekunden) als Achte ins Ziel.
Für eine Athletin war dieser Samstagmorgen besonders bitter. Lea Zimmerhackel musste nach dem Start über 60 Meter ihre Hallensaison 2018 aufgrund zunehmend starker Rücken– beziehungsweise Bandscheibenprobleme vorzeitig abbrechen und wird auch in naher Zeit nicht auf der Laufbahn anzutreffen sein. Warum Anna Schmidt für eine große Überraschung gesorgt hat und in welcher Zeit Michael Kucher über 400 Meter seiner Favoritenrolle gerecht geworden ist, lesen Sie in der RZ vom 25. Januar.

Veröffentlicht von Nicole Beuther.
Lesedauer: 54 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/1/24/lg-staufen-michael-kucher-gelingt-die-titelverteidigung/