Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung RSS-Feeds  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Kultur | Montag, 29. Januar 2018

Christoph Traub im Gmünder Kunstverein

Galerie (2 Bilder)
 

Fotos: bef, rw

Global vernetzt war die Eröffnung der Ausstellung mit Skulpturen von Christoph Traub im Kornhaus. Es starteten zu diesem Zeitpunkt 95 Ausstellungen in 21 Ländern.


Organisiert werde das Ereignis von „Sculpture Network“, das ein internationales Fest für zeitgenössische Skulptur koordinierte, wie der Vorsitzende des Gmünder Kunstvereins Klaus Ripper in seiner Begrüßungsansprache anmerkte. „Lokal handeln, global vernetzt sein“ – zu diesem Motto passt der in Schorndorf lebende, inzwischen aber international renommierte Bildhauer Christoph Traub perfekt, und so konnte Klaus Ripper im Ausstellungsraum des Kornhauses eine ungewöhnlich große Zahl von Kunstinteressierten willkommen heißen. Mehr in der RZ vom 30. Januar.

Veröffentlicht von Rems-Zeitung, Redaktion.
Lesedauer: 25 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/1/29/christoph-traub-im-gmuender-kunstverein/