Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung RSS-Feeds  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Blaulicht | Donnerstag, 04. Januar 2018

Nachträgliches Sturmopfer

Galerie (1 Bild)

Leichte Verletzungen zog sich der Fahrer eines Linienbusses bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag zu. Gegen 17.40 Uhr befuhr er mit seinem Fahrzeug die Landesstraße 1080 zwischen Frickenhofen und Rotenhar. Im Verlauf einer langgezogenen Rechtskurve bemerkte er einen quer über der Fahrbahn liegenden Baum. Er wich nach rechts aus und fuhr in das neben der Straße befindliche Flurstück.

Im weichen und abschüssigen Untergrund gelang es ihm nicht, seinen Bus wieder zurück auf die Fahrbahn zu steuern, so dass er gegen einen Baum prallte. Der dabei entstandene Sachschaden wurde auf rund 25 000 Euro geschätzt. Zum Zeitpunkt des Unfalls befand sich ein Fahrgast im Bus, der glücklicherweise unverletzt blieb. Zur Bergung des Linienbusses waren die Freiwilligen Feuerwehren Frickenhofen und Gschwend im Einsatz.

Veröffentlicht von Nicole Beuther.
Lesedauer: 31 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/1/4/nachtraegliches-sturmopfer/