Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung RSS-Feeds  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Montag, 08. Januar 2018

Sieg in Heiningen: Johannes Großkopf kann seine Serie fortsetzen

Galerie (1 Bild)
 

Foto: pr

Die Temperaturen um 14 Grad Celsius waren für den 6. Januar zwar ungewöhnlich hoch, bescherten aber den Akteuren beim Heininger Dreikönigslauf ideale Bedingungen. So war es auch nicht überraschend, dass die Organisatoren des TSV Heiningen mit 253 Startern einen neuen Teilnehmerrekord feiern konnten.

150 Kurzentschlossene hatten sich für den Hauptlauf über 10,4 Kilometer und den Nordic-​Walking-​Parcours nachgemeldet und sorgten für dichtes Gedränge beim Startschuss durch Heiningens Bürgermeister Norbert Aufrecht, der einmal mehr von einer Leiter aus die Dreikönigsläufer auf die anspruchsvolle Strecke ins Voralbgebiet schickte.
Johannes Großkopf vom Sparda-​Team Rechberghausen wurde im Hauptlauf seiner Favoritenrolle gerecht, nachdem er konkurrenzlos in 34:38 Minuten, 1:40 Minuten schneller als im Vorjahr, zu einem neuen persönlichen Streckenrekord lief. Schon nach kurzer Zeit war der Bettringer für seine Verfolger außer Sichtweite und kämpfte nur noch gegen Uhr. Weit abgeschlagen kam David Morales (ilan​zarote​.net) mit über fünf Minuten Rückstand (39:43) nach. Der ortsunkundige Spanier, erstmals in Heiningen am Start, hatte mit einem weiteren Läufer nach Kilometer fünf eine Abzweigung verpasst, fiel dadurch auf Rang vier zurück und musste zur Aufholjagd ansetzen, was dem Triathleten mit Ironman-​Erfahrung mit einem respektablen Neun-​Sekunden– Vorsprung vor Daniel Fodor vom Sparda-​Team gelang. Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der RZ vom 9. Januar.

Veröffentlicht von Rems-Zeitung, Redaktion.
Lesedauer: 51 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/1/8/sieg-in-heiningen-johannes-grosskopf-kann-seine-serie-fortsetzen/