Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Kultur | Donnerstag, 11. Oktober 2018

Verdi-​Requiem im Münster: „Tutta forza“ zum Weltende

Galerie (1 Bild)
 

Foto: an

Derzeit studieren der Gmünder Chor Collegium Vocale unter Leitung von Walter Johannes Beck und der Aalener Kammerchor unter Leitung von Thomas Baur das Werk gemeinsam ein. Am Samstag, 20. Oktober wird das „Requiem“ um 19 Uhr im Gmünder Heilig-​Kreuz-​Münster erklingen.

Das Ende der Welt kündigt sich in Takt 111 an. An dieser Stelle steht der Vermerk „tutta forza“ („mit aller Kraft“) in der Partitur. Und das ist auch notwendig. Denn jetzt erklingen die Trompeten des Jüngsten Gerichts. Wenig später setzt auch der Chor mit aller Kraft ein: „Tuba mirum spargens sonum“ lautet der Text: „Laut wird die Posaune klingen“, die die Auferstehung der Toten und den göttlichen Richter ankündigt.
Um nichts weniger als die letzten Dinge geht es in der „Messa da Requiem“ von Giuseppe Verdi (1813 bis 1901).

Veröffentlicht von Reinhard Wagenblast.
Lesedauer: 33 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/10/11/verdi-requiem-im-muenster-tutta-forza-zum-weltende/