Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Blaulicht | Dienstag, 16. Oktober 2018

Tödlicher Verkehrsunfall auf der B29

Galerie (1 Bild)
 

Foto: Heino Schütte

Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich am Dienstag gegen 11 Uhr auf der Bundesstraße 29 auf Höhe des Benzfeldes bei Hussenhofen ereignet.

Ein BMW-​Fahrer war nach ersten Erkenntnissen der Polizei mit hohem Tempo in Richtung Schwäbisch Gmünd unterwegs, als er auf die Gegenfahrbahn kam und frontal gegen einen 40-​Tonner prallte. Der Mann war sofort tot. Ein Großaufgebot von Feuerwehr, Rotem Kreuz und Polizei ist vor Ort. Die Strecke dürfte noch auf längere Zeit gesperrt bleiben. Verkehrsteilnehmer sollten weiträumig ausweichen.
AKTUALISIERUNG: Wie die Polizei ermittelte, hat der Autofahrer auf Höhe Hussenhofen trotz Überholverbot und Gegenverkehr ein vorausfahrendes Fahrzeug überholt, als er mit der ordnungsgemäß entgegenkommenden Sattelzugmaschine eines 29-​jährigem frontal zusammenstieß. Der BMW war bereits im Vorfeld durch gefährliche Überholmanöver aufgefallen. Der Lkw-​Fahrer wurde zur Untersuchung und ambulanten Behandlung in
ein Krankenhaus eingeliefert. Der Gesamtsachschaden wurde auf circa 150.000 Euro beziffert. Die B 29 war mit Stand 13.30 Uhr immer noch gesperrt, der Verkehr wird örtlich umgeleitet.
Bei dem Unfall waren drei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug, die Freiwillige Feuerwehr Schwäbisch Gmünd mit 9 Fahrzeugen, die Straßenmeisterstelle, das Kriseninterventionsteam des DRK, mehrere Polizeistreifen und ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Veröffentlicht von Manfred Laduch.
Lesedauer: 46 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/10/16/toedlicher-verkehrsunfall-auf-der-b29/