Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Dienstag, 16. Oktober 2018

TSB Gmünd demontiert TSV Alfdorf/​Lorch im Schongang

Galerie (2 Bilder)
 

Fotos: Zimmermann

Es sind dann doch einige Zuschauer am Dienstagabend in der Großsporthalle in Schwäbisch Gmünd gewesen, die sich das erste Handball-​Derby seit Jahren zwischen dem heimischen TSB und dem TSV Alfdorf/​Lorch ansehen wollten. Diesem Derby hat es dann aber doch an den üblichen Charakteristika gefehlt, der TSB hat sich am Ende recht ungefährdet mit 36:27 (17:12) durchgesetzt.

„In der ersten Halbzeit halten wir es noch ganz ordentlich offen, da glichen sich in den ersten 20 Minuten die Fehler noch aus. Dann haben wir hinten wieder zu einfache Fehler gemacht und zu einfache Tore bekommen und vergeben vorne wieder vier Hundertprozenter“, fasste TSV-​Trainer Daniel Wieczorek die 60 wenig spannenden Minuten zusammen. Rund 20 Minuten konnte der TSV, der in der Nord-​Staffel der Württembergliga in einer waschechten Krise steckt und mit 0:12 Punkten das Tabellenende ziert, gegen den mit 12:2 so bravourös in die Süd-​Staffel gestarteten TSB Gmünd mithalten, dann aber zogen die Gastgeber das Tempo an und zogen bereits zur Pause bis auf 17:12 weg. Zuvor war fast jeder Abschluss der Gastgeber gleich auch ein Treffer, weswegen TSV-​Trainer Daniel Wieczorek auch recht früh für Dragan Jerkovic Tom Plaschke in die Partie brachte (17.).
Gentile ganz stark
Er war es dann auch, der mit einigen Paraden dafür sorgte, dass der TSV zunächst nicht abreißen ließ. Er blieb bis zum Schluss im Kasten und kam insgesamt auf acht Paraden, die den deutlichen Sieg letztlich auch nicht verhindern konnten. Noch besser machte es auf der anderen Seite der für den beruflich verhinderten Sebastian Fabian im Tor stehende Giovanni Gentile, der es auf stolze 15 Paraden brachte.

Den ausführlichen Bericht sowie die Stimmen der Protagonisten lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Rems-​Zeitung.

Veröffentlicht von Timo Lämmerhirt.
Lesedauer: 69 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/10/16/tsb-gmuend-demontiert-tsv-alfdorf-lorch-im-schongang/