Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Ostalb | Donnerstag, 18. Oktober 2018

Bei Waldhausen: Ein „Matterhörnle“ krönt ab sofort die Remstal-​Mitte

Galerie (4 Bilder)
 

Fotos: hs

Ein historischer Moment bei den Vorbereitungen für die Remstal-​Gartenschau: Am Donnerstag wurde bei Lorch-​Waldhausen ein gut 20 Tonnen schwerer Felsmonolith in die Rems gesetzt. Er markiert ab sofort den Mittelpunkt des 80 Kilometer langen Flusses.

„Hörnli“, so wurde der Felsblock schon im Vorfeld getauft. Die vielen Schaulustigen erkannten bei der Ankunft am Donnerstag sogleich auch eine Ähnlichkeit mit dem Matterhorn. Das Team der Baufirma Gebr. Eichele und der Mobilkranfirma Helling leisteten Maßarbeit, um den mächtigen Stein exakt in der Mitte der zukünftigen Parkanlage zu platzieren. Ausführlicher Bericht am Freitag in der Rems-​Zeitung.

Veröffentlicht von Heino Schütte.
Lesedauer: 23 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/10/18/bei-waldhausen-ein-matterhoernle-kroent-ab-sofort-die-remstal-mitte/