Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Fast 4700 Unterschriften für einen frühen Hallenbad-​Bürgerentscheid

Eine klassische „Übergabe“ der knapp 4700 Unterschriften, die von Befürwortern eines rein kommunalen Hallenbads gesammelt worden waren, fand im Sitzungssaal des Gmünder Rathauses nicht statt. Stattdessen gab es einen Gedankenaustausch, während die fünf Ordner auf dem Tisch stehen blieben.

Mittwoch, 24. Oktober 2018
Gerold Bauer
20 Sekunden Lesedauer

Die Bürgerinitiative wurde vertreten durch Andrea Pietschmann und Jo Frühwirth. Diese Unterschriften sind Voraussetzung, um auf dem Wege eines Bürgerbegehrens einen Bürgerentscheid durchzuführen und so früh wie möglich einem Hallenbad in öffentlich-​privater-​Partnerschaft einen Riegel vorzuschieben. In der Donnerstag-​Ausgabe der Rems-​Zeitung steht mehr dazu.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2079 Aufrufe
83 Wörter
2037 Tage 22 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 2037 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2018/10/24/fast-4700-unterschriften-fuer-einen-fruehen-hallenbad-buergerentscheid/