Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Blaulicht | Sonntag, 28. Oktober 2018

Behinderungen und Unfälle durch Schneeglätte, Gefahr von Schneebruch in Waldgebieten

Galerie (1 Bild)
 

Foto: zi

Auf den höheren Lagen im Ostalbkreis ab ungefähr 500 Metern und insbesondere auf den Steigungsstrecken auf die Schwäbische Alb sorgt der erste Schnee für erhebliche Verkehrsbehinderungen. Rund um den Rosenstein waren die Kreis– und Landesstraßen zeitweise durch liegengebliebene Fahrzeuge blockiert.

Auf der L1162 zwischen Heubach und Bartholomä, auf der L1165 zwischen Essingen und Lauterburg sowie auf der K3282 zwischen Lautern und Lauterburg musste die Fahrbahn erst durch die Straßenmeisterei abgestreut werden, um die Weiterfahrt zu ermöglichen. Auf allen drei Strecken kam es auch zu mehreren Unfällen mit kleineren Blechschäden. Durch den Bauhof der Stadt Heubach wurde die Zufahrt durch den Wald zum Rosenstein gesperrt (Foto). Hier besteht eine hohe Gefahr durch Schneebruch. Bis Montagvormittag ist die L1076 zwischen Waldhausen und Hülen durch die Straßenmeisterei Aalen gesperrt. Auch hier sind mehrere Äste auf die Fahrbahn heruntergebrochen. Auf der A7 kam in Fahrtrichtung Würzburg auf Höhe Arlesberg ein Pkw auf schneebedeckter Fahrbahn ins Schleudern und in der Folge nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Fahrer der E-​Klasse blieb unverletzt. Es entstand jedoch Sachschaden in Höhe von mindestens 5000 Euro. Die Polizei ersucht alle Verkehrsteilnehmer um eine umsichtige, den Witterungsbedingungen angepasste, Fahrweise. Auf die situative Winterreifenpflicht wird hingewiesen! Fußgänger und Fahrradfahrer sollten Waldgebiete meiden. Durch ihren ausgetrockneten Zustand halten viele Bäume der Schneelast nicht stand.

Veröffentlicht von Edda Eschelbach.
Lesedauer: 54 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/10/28/behinderungen-und-unfaelle-durch-schneeglaette-gefahr-von-schneebruch-in-waldgebieten/