Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Überraschung auf Gartenschau-​Baustelle: Unterirdisches Bauwerk entdeckt

Galerie (3 Bilder)
 

Fotos: hs

Bei den Umgestaltungsarbeiten auf dem Sebaldplatz gibt es eine Überraschung: Die Arbeiter sind auf einen größeren Hohlraum direkt unterhalb des Platzes gestoßen, mit dem sie nicht gerechnet haben.

Montag, 29. Oktober 2018
Heino Schütte
35 Sekunden Lesedauer

Ute Meinke, stellvertretende Pressesprecherin der Stadtverwaltung, bestätigte am Montag den Fund. Noch wisse niemand, was es sich mit diesem unterirdischen Bauwerk auf sich hat. Sie kündigte an, dass die Fachleute der Bauverwaltung den Hohlraum mit einer Kamera durch ein freigelegtes Lüftungsrohr untersuchen, vermessen und einordnen wollen. Noch sei völlig unklar, um was es sich handelt. Erste Vermutungen richten sich auf ein uraltes, vergessenes Kanalsystem oder auch auf einen Luftschutzstollen. Man sei jedenfalls gespannt. Die Bilder zeigen einen Blick durch das vermutete „Lüftungsrohr“ sowie ein erstes Foto aus dem schätzungsweise zwei Meter tiefen Hohlraum, das wir mit einer kleinen Kamera und ausgestrecktem Arm am Sonntag anfertigen konnten. Mehr dazu am Dienstag in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

2762 Aufrufe
299 Tage 19 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 61


QR-Code
remszeitung.de/2018/10/29/ueberraschung-auf-gartenschau-baustelle-unterirdisches-bauwerk-entdeckt/