Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Kultur

2019 die letzte Saison im Kleinkunst-​Abo

Es wäre ja die Gelegenheit, ein Jubiläum zu feiern. Aber so wie es aussieht, wird ein Abschied daraus: Rainer Koczwara will nach Ablauf der 25. Saison die Kleinkunstreihe einstellen. Für diese beginnt demnächst der Vorverkauf.

Donnerstag, 04. Oktober 2018
Reinhard Wagenblast
40 Sekunden Lesedauer


Am 16. Oktober 1993, so erinnert sich Rainer Koczwara, fand im legendären Theater im Unipark mit Stefan Wald die erste Veranstaltung im Rahmen des „Gmünder Kleinkunstabos“ statt. Es folgten 13 Jahre mit 68 Aufführungen. Alle restlos ausverkauft, „eine bis heute einzigartige Leistung im Kleinkunstbereich.“ Nahezu auf den Tag genau zwölf Jahre später beendete Richard Rogler am 22. Oktober 2005 diese Reihe im Unipark. Weder der Stadtgarten noch, seit 2013, der renovierte Predigersaal, konnten die das alte und geschichtsträchtige US-​Garnisonskino ersetzen, das abgerissen wurde. „Wir beenden am 27. November 2019 mit dem Ablauf der 25. Saison und über 74 000 Besuchern eine Erfolgsgeschichte“, sagt Rainer Koczwara. Werner Koczwara, Stefan Danziger, Heinrich del Core, ASS-​Dur und Martin O. treten in der voraussichtlich letzten Saison 2019 auf.

Beitrag teilen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 601 Tagen veröffentlicht.

2018 Aufrufe
161 Wörter
601 Tage 22 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2018/10/4/2019-die-letzte-saison-im-kleinkunst-abo/