Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Blaulicht

16-​Jähriger in Unterführung überfallen

Galerie (1 Bild)
Ein 16-​Jähriger wurde am Freitagabend gegen 18 Uhr in der Gmünder Bahnhofsunterführung in Richtung Taubental von zwei männlichen Personen angesprochen, mit Schlägen bedroht und aufgefordert Bargeld herauszugeben. Letztendlich übergab der Geschädigte einen geringen Bargeldbetrag an die Täter, worauf diese sich in Richtung Innenstadt entfernten.

Samstag, 10. November 2018
Heinz Strohmaier
44 Sekunden Lesedauer

Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu den beiden Tätern machen können. Die zwei ausländischen Täter sprachen in einer dem Geschädigten nicht bekannten Sprache miteinander. Der erste Täter wird als ca. 180 cm groß mit dunklerem Teint beschrieben, von kräftige Statur und bekleidet mit einem dunklen, evtl. dunkelgrünem Parka, dunkler Mütze oder Basecap. Der zweite Täter soll ca. 175 bis 180 cm groß sein, von dünner Statur, hatte braune Augen und Haare, seitlich rasiert, oben länger und lockig. Bekleidet war er mit einer dunklen Jeans– oder Lederjacke mit weißem Fellkragen, weißen Schuhen und weißen Tennissocken. Der Geschädigte gibt weiter an, dass kurz nach dem Vorfall eine Frau am Tatort vorbeikam und ihre Hilfe angeboten hat. Diese Frau und auch weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei telefonisch unter Tel. 07151/​9500 zu melden.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

2813 Aufrufe
340 Tage 11 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 71


QR-Code
remszeitung.de/2018/11/10/16-jaehriger-in-unterfuehrung-ueberfallen/