Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Ostalb | Mittwoch, 14. November 2018

Böbingen ist zurückhaltend mit der Erschließung von Bauland auf der grünen Wiese

Galerie (1 Bild)
 

Foto: gbr

Um Böbingen herum gibt es zwar noch genug Wiesen und Äcker, die sich grundsätzlich als Neubaugebiet eignen würden. Dass die Gemeinde in dieser Hinsicht zurückhalten agiert, hat mehrere Gründe.

Im Neubaugebiet „Bietwang-​Nord“ – unterhalb der kleinen Straße in Richtung Brackwang – gibt es derzeit noch zwölf (von ursprünglich 35) freie Plätze. Manche kleinere Baugebiet in sehr ländlichen Gegenden haben von Anfang an gar nicht mehr und decken trotzdem die Nachfrage für ein paar Jahre ab. In Böbingen ist dies freilich anders, denn die Gemeinde erfreut sich als Wohnort einer sehr großen Beliebtheit. So beliebt, dass die Verwaltung die Priorität auf den Eigenbedarf legt und ihre Bauplätze nur an bereits Ortsansässige verkauft. Mehr zum Thema in der Rems-​Zeitung vom 15. November.

Veröffentlicht von Gerold Bauer.
Lesedauer: 30 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/11/14/boebingen-ist-zurueckhaltend-mit-der-erschliessung-von-bauland-auf-der-gruenen-wiese/