Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Mittwoch, 14. November 2018

Kasim Gashi: „Ab der zweiten Runde gebe ich Vollgas“

Galerie (1 Bild)
 

Foto: Gashi

Den jüngsten Kampf trotz seines Sieges noch in unguter Erinnerung, möchte der Heubacher Boxer Kasim Gashi nun nur noch nach vorne blicken. Und vorne heißt: Sebastian Tamm. Nächster Gegner Gashis am Samstagabend – erneut in der EWS-​Arena in Göppingen.

Natürlich spukt dieser jüngste Kampf noch in Gashis Kopf herum, so sehr er ihn vergessen möchte. Gegner Adnan Zilic hat sich kaum gewehrt, Gashi konnte seinem Publikum – und es waren nicht wenige, die ihn nach Göppingen begleitet hatten – kaum etwas zeigen. Bereits in der ersten Runde siegte Gashi per technischem K.O. Und wie kann man Kämpfe am besten vergessen? Natürlich mit dem nächsten Kampf.
Gute Gespräche mit Firat Arslan
Gegner am Samstag im Rahmen der großen Kampf-​Nacht in der Göppinger EWS-​Arena, in dessen Rahmen der Hauptkampf des Donzdorfers Firat Arslan gegen Sefer Seferi stattfinden wird, ist Sebastian Tamm. Ein recht unbeschriebenes Blatt. Gashi weiß nichts über seinen Kontrahenten, was aber Warnung genug für ihn ist. „Ich weiß noch, wie ich damals nach nur einem Kampf nach Berlin geflogen bin und gegen einen Lokalmatador – sozusagen als Futter – antreten sollte. Mein Gegner hat richtig Prügel bezogen und durfte im Anschluss nicht mehr boxen“, erinnert sich Gashi noch an seine Anfänge. Der 28-​Jährige weiß, dass die vier Kämpfe, die Tamm bislang absolviert hat und von denen er drei gewonnen hat, keinerlei Aussagekraft über seinen Kontrahenten haben müssen. „Ich werde vorsichtig sein, mir erst einmal in der ersten Runde anschauen, wie er boxt. Ab der zweiten Runde werde ich dann Vollgas geben“, so Gashi zu seiner Taktik.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in unserer Donnerstagsausgabe der Rems-​Zeitung.

Veröffentlicht von Timo Lämmerhirt.
Lesedauer: 67 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/11/14/kasim-gashi-ab-der-zweiten-runde-gebe-ich-vollgas/