Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Freitag, 16. November 2018

Unterwelt Sebaldplatz: Sensationsfund von OB Arnold entpuppt sich als genialer Streich

Galerie (5 Bilder)
 

Fotos: hs

Bei einer näheren Begutachtung des unterirdischen Bauwerks im Sebaldplatz in Verbindung mit einem offiziellen Pressegespräch der Stadtverwaltung und des Denkmalamts bahnte sich am Freitagmorgen doch tatsächlich eine Sensation an.: Oberbürgermeister Richard Arnold holte neben anderen Fundstücken eine echt wirkende Schatzkiste aus der geheimnisvollen Unterwelt.

Richard Arnold konnte sein Glück nicht fassen, zumal er den umstehenden Denkmalschutzexperten und Pressevertretern beim Wiederausstieg aus dem Stollen versicherte und schwörte, dass es sich nicht um eine Inszenierung seinerseits handle. Spannung pur. Alle hielten die Luft an, als der OB und die Denkmalschützer die Schatzkiste sorgsam öffneten. Dann aber nur noch Riesengelächter. In der Schatzkiste befand sich neben einem kuscheligen Einhorn jede Menge goldene Eurotaler. Ein erster Verdacht richtete sich auf Finanzbürgermeister Dr. Joachim Bläse, der möglicherweise einen Grundstock für die Hallenbadfinanzierung schaffen wollte. Doch beim näheren Hinsehen entpuppten sich die Euros als Schokoladentaler. Irgendjemand muss also in Kenntnis des bevorstehenden Orts– und Pressetermins dem Oberbürgermeister einen genialen Streich gespielt haben. Ganz im Ernst jedoch: Entdeckt wurde eine weitläufige Stollen– bezhiehungsweise Bunkeranlage, vermutlich aus dem Zweiten Weltkrieg. Deren Vorhandensein unterm Sebaldplatz war bislang niemanden bekannt, also bislang noch absolut geheimnisumwittert. Ausführlicher Bericht am Samstag in der Rems-​Zeitung.

Veröffentlicht von Heino Schütte.
Lesedauer: 48 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/11/16/unterwelt-sebaldplatz-sensationsfund-von-ob-arnold-entpuppt-sich-als-genialer-streich/