Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung bei iKiosk  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Ostalb | Sonntag, 18. November 2018

Erste Ökumenische Vesperkirche in Waldstetten ist ein voller Erfolg

Galerie (3 Bilder)
 

Fotos: Lämmerhirt

Als der Soldat Martin von Tours im vierten Jahrhundert nach Christus in Südfrankreich seinen Mantel geteilt hat, um eine Hälfte einem Bettler zu geben, war die Geschichte des Heiligen Sankt Martin geschrieben. Ein Vorbild, seinen Nächsten zu lieben wie sich selbst. Dieses Motto haben sich die Waldstetter nun einverleibt, die genau am 11. November, dem Martinstag, die Vesperkirche eröffnet haben.

An diesem Wochenende nun, von Freitag bis Sonntag, waren die Bewohner Waldstettens wieder eingeladen in die Begegnungsstätte St. Johannes, um gemeinsam an der neu geschaffenen Vesperkirche teilhaben zu können. „Angesichts der Tatsache, dass wir die Vesperkirche in diesem Jahr das erste Mal angeboten haben, sind wir mit der Resonanz zufrieden“, sagt Bernd Krieger, Bürgermentor. Er war es auch, der sich im Frühling mit Waldstettens Bürgermeister Michael Rembold überlegt hatte, was man in der Gemeinde, die ja schon ein großes soziales Angebot hat, noch machen könnte – dabei herausgekommen ist die erste Ökumenische Vesperkirche in Waldstetten. Grundgedanke einer Vesperkirche ist es, dass sich Menschen begegnen, die sich sonst vielleicht nicht begegnen würden. „Die ganze Geschichte ist ein Volltreffer gewesen. Wir müssen Orte der Begegnung schaffen und die Menschen auf ihren Weg begleiten: Versöhnen statt spalten, dafür steht die Vesperkirche“, freut sich Rembold über eine rundum gelungene Veranstaltung.

Beide Kirchen helfen

Unterstützt wurden die Organisatoren neben der Gemeinde von der evangelischen Kirche, der Erlöserkirche sowie der katholischen, der St. Laurentius-​Kirche. „Die Vesperkirche kommt eigentlich aus dem evangelischen. Wir wollen diese in Waldstetten jedoch ökumenisch und in Zusammenarbeit mit der bürgerlichen Gemeinde veranstalten“, berichtet Krieger. „Ziel ist es in erster Linie, die Menschen zusammenzubringen, speziell Menschen, die einsam sind. Ob jung oder alt, das spielt überhaupt keine Rolle. Dieser Austausch kann natürlich auch im Gebet stattfinden“, so Krieger weiter.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Montagsausgeb der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

Veröffentlicht von Timo Lämmerhirt.
Lesedauer: 74 Sekunden.


QR-Code
remszeitung.de/2018/11/18/erste-oekumenische-vesperkirche-in-waldstetten-ist-ein-voller-erfolg/