Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Dienstag, 20. November 2018

Kasim Gashi bärenstark: Knockout nach zwölf Sekunden

Galerie (1 Bild)
 

Foto: Gashi

Der Heubacher Boxer Kasim Gashi ist richtig gut drauf derzeit. Nach seinem Sieg per Technischem K.o. vor wenigen Wochen gegen Adnan Zilic, hat Gashi am vergangenen Samstag den nächsten Gegner in Göppingen vor die Fäuste bekommen. Sebastian Tamm hat nicht den Hauch einer Chance gehabt und ist gegen den Heubacher nach nur zwölf Sekunden auf die Bretter gegangen.

Gashi wusste nichts über seinen Gegner und so sah seine Taktik eigentlich vor, in der ersten Runde etwas abwartend zu agieren, um seinen Gegner aus Rheinland-​Pfalz zu analysieren. Als dann aber der Gong zur ersten Runde ertönte, ging er auf Tamm los. „Ich hatte tatsächlich vor, erst einmal abwartend zu agieren. Als er mir dann aber im Ring gegenüber stand und ich seine Körpersprache gesehen habe wusste ich, dass ich sofort drauf gehe“, beschreibt Gashi die Minuten nach dem Gong.
Sein junger Gegner, der noch nicht lange dabei ist, vor diesem Kampf aus vier Kämpfen aber immerhin drei Siege eingefahren hatte, wusste nicht, wie ihm geschah. Schon nach dem ersten Trommelfeuer wurde er von Gashi in die Seile gedrückt. Gashi schob in entlang der Ringseile und nach zwölf Sekunden traf Tamm dann nach zahlreichen Körpertreffern eine gewaltige Linke am Kopf. „Irgendwie liegen mir größere Gegner. Da kann ich immer voll rein in den Mann und dann entstehen auch solche Treffer“, so Gashi.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Dienstagsausgabe der Rems-​Zeitung.

Veröffentlicht von Timo Lämmerhirt.
Lesedauer: 58 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/11/20/kasim-gashi-baerenstark-knockout-in-zwoelf-sekunden/