Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Kultur | Mittwoch, 21. November 2018

Torhausgespräche: Spuren in Böhmen

Galerie (1 Bild)
 

Foto: wil

„Die Lebensgeschichte eines Vertriebenen fängt nicht mit der Vertreibung an und sein Herkunftsland verliert mit der Vertreibung ein Stück seiner Geschichte“. So beleuchtete Katerina Kovacková bei ihrer Lesung „Böhmisches – allzu Böhmisches“ ihr Thema von einer anderen Seite.

Die Aula der Canisiusschule, wohin der Verein Brücke nach Osten mit seiner Gastreferentin, der böhmischen Germanistin Dr. Katerina Kovacková, für ein Torhausgespräch ausgewichen war, war voll besetzt. Zunächst gab die Autorin einen Einblick in ihr Vorgehen und zu ihrer Motivation.
Sie selbst, kurz vor der Wende in Pilsen geboren, besuchte jahrelang ihre Großmutter, die nach dem Krieg im entvölkerten Sudetenland angesiedelt worden war – ohne etwas von der Geschichte und den früheren Einwohnern dieses Landstrichs zu erfahren oder zu ahnen. Dies hat Katerina Kovacková aufgerüttelt, sie wollte mehr über diese Menschen erfahren – und stieß zunächst auf eine Mauer des Schweigens und einen Nebel der Unwissenheit in ihrer tschechischen Heimat.

Veröffentlicht von Reinhard Wagenblast.
Lesedauer: 37 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/11/21/torhausgespraeche-spuren-in-boehmen/