Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung bei iKiosk  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Donnerstag, 22. November 2018

Derby am Freitagabend: Germania Bargau muss bei Primus TSG Hofherrnweiler ran

Galerie (1 Bild)
 

Foto: Kessler

8:0 – so hat das letzte Ergebnis gelautet, als die TSG Hofherrnweiler-​Unterrombach den FC Germania Bargau in der Fußball-​Landesliga empfangen hat. Und das ist noch gar nicht so lange her, am 18. März dieses Jahres ist das gewesen. Freitagabend (19 Uhr) treten beide Mannschaften wieder gegeneinander an.

Und die Vorzeichen haben sich noch einmal verschärft für Germania Bargau. Nach zuletzt zwei Niederlagen mit insgesamt zehn Gegentoren und dem Stagnieren auf dem vorletzten Platz reist die Mannschaft von Stefan Klotzbücher zur in dieser Saison bärenstarken TSG, die seit Wochen den ersten Platz inne hat. Wenn auch der Vorsprung seit dem vergangenen Spieltag auf fünf Punkte zusammengeschrumpft ist. Dem TSV Buch war es nämlich gelungen, den Hofherrnweilermern die erste Niederlage beizubringen. 0:3 hieß es aus Sicht der TSG. „Wir haben unsere Basics diesmal einfach nicht auf den Platz bekommen und völlig verdient verloren. Ich bin jetzt gespannt auf die Reaktion der Mannschaft. Denn eine Reaktion erwarte ich durchaus“, sagt TSG-​Trainer Benjamin Bilger. Doch möchte der Waldstetter Fußballtrainer diese Pleite auch nicht zu hoch hängen. „Die Jungs zeigen seit Monaten klasse Leistungen, da muss man auch einmal solch ein Spiel akzeptieren.“
Natürlich spricht alles für die TSG und auch die beiden vergangenen Ergebnisse der Bargauer lassen nicht gerade darauf schließen, dass die Germania derzeit im Stande ist, auf dem Kunstrasen der TSG etwas zu holen. Genau darin sieht Bilger die Problematik.

Den ausführlichen Vorbericht, darin natürlich auch die Einschätzungen der Bargauer in Person von Abteilungsleiter Ralf Klotzbücher, lesen Sie in der heutigen Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

Veröffentlicht von Timo Lämmerhirt.
Lesedauer: 63 Sekunden.


QR-Code
remszeitung.de/2018/11/22/derby-am-freitagabend-germania-bargau-muss-bei-primus-tsg-hofherrnweiler-ran/