Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung bei iKiosk  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Freitag, 23. November 2018

„Durch Bredis Brille“: Ein Derby und zwei weite Reisen

Galerie (1 Bild)
 

Grafik: RZ

Claus „Bredi“ Breitenberger ist „Fußballtourist“ und reist von Wochenende zu Wochenende über die Amateurfußballplätze Württembergs. In der Serie „Durch Bredis Brille“ berichtet er seine Sicht der Dinge, die nicht immer mit der der Rems-​Zeitung übereinstimmen muss.

Nun stehen auch meine Planungen für das kommende Fußball-​Wochenende. Los geht es mit dem Landesliga-​Derby zwischen der TSG Hofherrnweiler und dem FC Bargau, in dem zwar der Gastgeber eindeutiger Favorit ist, sich aber nicht zu sicher sein sollte, zumal die Bargauer bestimmt Wiedergutmachung für die beiden deftigen Heimniederlagen gegen den TSV Buch und den TSV Bad Boll betreiben wollen. Ich bin gespannt, wie sich das Team von FCB-​Trainer Stefan Klotzbücher am Sauerbach präsentieren wird.
Weite Reisen wird es am Samstag und Sonntag geben. Am Samstag geht es mit der Normannia zum SV Oberachern, der alle seine derzeit 17 Punkte im heimischen Stadion geholt hat. Bislang ist es nur dem SV Göppingen gelungen, aus dem Oberacherner Stadion drei Punkte zu entführen, während Top-​Teams wie die Stuttgarter Kickers und der FSV Bissingen dort leer ausgegangen sind. Die Trauben hängen also hoch für das Team von Holger Traub und momentan könnte ich auch mit einem Punkt im Südbadischen leben.
Totensonntag = fußballmäßig toter Sonntag? Nicht für mich. Deshalb werde ich am Sonntag eine Reise in die Oberliga Rheinland-​Pfalz/​Saar machen, wo der TSV Emmelshausen (das liegt auf dem Vorderhunsrück) im Aufsteigerduell auf den VfB Dillingen (eine Mannschaft aus dem Saarland) trifft. Beide Teams befinden sich im Tabellenkeller und ich hoffe, dass das Team des vielleicht jüngsten Oberliga-​Trainers der Republik, Julian Feit (der ist erst Mitte 20), einen Heimsieg landen wird. Bredi

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

Veröffentlicht von Timo Lämmerhirt.
Lesedauer: 66 Sekunden.


QR-Code
remszeitung.de/2018/11/23/durch-bredis-brille-ein-derby-und-zwei-weite-reisen/