Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Wieder im Dachreiter: Glocken von St. Leonhard

Galerie (3 Bilder)
 

Fotos: rw

Jetzt sind sie wieder dort, wo sie hingehören, in 26 Meter Höhe über dem Boden. Die Glocken von St.Leonhard sollen bald wieder „die Säumigen mahnen, die Mutlosen aufrichten und die Trauernden trösten“, wie Dekan Robert Kloker im Gebet sagte.

Dienstag, 06. November 2018
Reinhard Wagenblast
30 Sekunden Lesedauer


Kein alltägliches Ereignis war die Rückkehr der renovierten Glocken der spätgotischen Kirche am Leonhardsfriedhof. Am Dienstagmittag fand sich eine beträchtliche Schar zur Andacht und Glockensegnung am Chor der Gotteshauses ein, bevor die zwei bronzenen Klangkörper nach oben zum Dachreiter gehievt wurden. Obendrein am Namenstag des hl. Leonhard – „könnte dies auch ein Wink von oben sein?“, fragte Andreas Zengerle, der 2. Vorsitzende der Kirchengemeinde St. Franziskus. Es dauert aber noch ein paar Tage, bis die Glocken eingebaut sind und wieder läuten.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1030 Aufrufe
252 Tage 6 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 74


QR-Code
remszeitung.de/2018/11/6/wieder-im-dachreiter-glocken-von-st-leonhard/