Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Sport

Norweger Modell erstmals in der Fußball-​Kreisliga BI

Galerie (1 Bild)
 

Grafik: RZ

In der Fußball-​Kreisliga B 1 (Herren) gibt es am Wochenende nun das erste Spiel, das im Norweger Modell (Neun gegen Neun) gespielt wird. In den Reserven der Kreisliga B I/​A I und in der Kreisliga B II/​AI hat es mittlerweile schon mehrere Begegnungen im Norweger Modell gegeben.

Freitag, 09. November 2018
Timo Lämmerhirt
46 Sekunden Lesedauer

Bei den Reserve-​Staffeln waren hiervon bisher als Antragsteller auf Flex Modus betroffen: FC Ermis Gmünd, TV Lindach, TSV Waldhausen, TV Weiler i.d.B., SV Frickenhofen, TSV Ruppertshofen und der SV Hussenhofen. Nun wird es am Sonntag in der B I am 12. Spieltag zur ersten Begegnung im Norweger-​Flex-​Modell kommen. Betroffen hiervon ist der Antragsteller TV Herlikofen II, der in Rechberg gegen den TSGV Rechberg im Modus Neun gegen Neun antritt.
Dm TV Herlikofen sei es nicht möglich, eine ausreichende Mannschaftsdichte zu stellen, um mit einem Elfer-​Team zu spielen. Der Antragsteller Herlikofen II darf nur 2 Auswechselspieler einsetzen, die TSGV Rechberg standardmäßig 4 Auswechselspieler. Aufgrund dieses Antrags auf Flex-​Modus ist der TV Herlikofen aus dem Rennen bezüglich einer möglichen Meisterschaft.
Der Antrag gilt jeweils nur für einen Spieltag, was bedeutet, dass die zukünftigen Spiele im normalen Elfer-​Modus geplant bleiben.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

827 Aufrufe
249 Tage 9 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 63


QR-Code
remszeitung.de/2018/11/9/norweger-modell-erstmals-in-der-fussball-kreisliga-bi/