Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Kultur

Bachs „WO“ im Münster

Galerie (1 Bild)
 

Foto: vog

Strahlkraft und Motivation sondergleichen: Der Philharmonische Chor unter der Leitung von Stephan Beck führte Bachs Weihnachtsoratorium im Münster auf.

Montag, 10. Dezember 2018
Reinhard Wagenblast
25 Sekunden Lesedauer

Vor einem Jahr nahm KMD Stephan Beck die Tradition seines Vaters, KMD Hubert Beck, wieder auf. Früher gab es sogar zwei Aufführungen. Das voll besetzte Heilig-​Kreuz-​Münster war der Beleg für das Bedürfnis einer großen Hörergemeinde nach diesem wohl populärsten Werk des Thomaskantors.
Der Philharmonische Chor, die Sinfonietta Tübingen und junge aufstrebende Solisten gestalteten die Kantaten I-​III und ermöglichten so den Zuhörern ein konzentriertes Aufnehmen im Gegensatz zu Präsentationen aller sechs Kantaten, dann um den möglichen Preis von Kürzungen der Da-​capo-​Teile von Arien.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1221 Aufrufe
255 Tage 1 Stunde Online
Flesch-Reading-Score 63


QR-Code
remszeitung.de/2018/12/10/bachs-wo-im-muenster/