Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

„Gewehr bei Fuß“ für den Wintereinbruch

Galerie (4 Bilder)
 

Fotos: edk

Wie wird er wohl werden, der Winter 2018/​19? Hauptsache nicht so, wie der 2009/​10 hoffen sie bei den Baubetriebsämtern und Straßenmeistereien. Der brachte nämlich Einsätze ohne Ende. Wie es auch kommt: Die Räum– und Streudienste sind gerüstet.

Donnerstag, 13. Dezember 2018
Edda Eschelbach
27 Sekunden Lesedauer

Die Chance, der an Einsätzen ärmste Winter zu werden, hat die aktuelle Ausgabe bereits verpasst. 1989/​90 und 1991/​92 waren die Fahrzeuge des städtischen Bauhofs nur jeweils 13 Mal draußen. Im laufenden Winter stehen bereits 14 Einsätze zu Buche. Was wohl auch damit zu tun hat, dass heute zur Sicherheit lieber einmal mehr gestreut wird, als einmal zu wenig. Warum auch der Gmünder Einhorn-​Tunnel den Winterdienst braucht, erfahren Sie am Freitag in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

942 Aufrufe
188 Tage 16 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 74


QR-Code
remszeitung.de/2018/12/13/gewehr-bei-fuss-fuer-den-wintereinbruch/