Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Sport

„Meine Nummer, meine Weihnacht“: Heilig Abend mit erweiterter Familie

Galerie (2 Bilder)
 

Foto: Kessler, Grafik: RZ

Die Serie „Meine Nummer, meine Weihnacht“ ist der sportliche Adventskalender, der Sie, liebe Leser, durch die Adventszeit führt. Entsprechend ihrer Rückennummern in ihren Vereinen öffnen wir jeden Tag ein Türchen mit einem Sportler der Region und erfahren, wie das jeweilige Fest sein soll.

Freitag, 14. Dezember 2018
Timo Lämmerhirt
44 Sekunden Lesedauer

Julian Diederich vom Handball-​Württembergligisten TSV Alfdorf/​Lorch trägt auf dem Rücken die Nummer 14. „Das hat aber keine große Bedeutung, obwohl ich die Zahl schon recht lange auf dem Rücken habe“, sagt der Kreisläufer schmunzelnd. Früher hatte er auch schon einmal die Vier oder die Fünf. Für den zweifachen Familienvater ist die Adventszeit eine für die Familie, in der man etwas runterkommt. „In diesem Jahr aber fliegt sie aber nur so an mir vorbei, weil auf der Arbeit so viel zu tun ist. Ohnehin sehe ich das Fest seit etwa zwei Jahren aus einer ganz anderen Perspektive“, spricht Diederich an, dass sich natürlich vor allem seine dreijährige Tochter mächtig freut. Die zweite ist mit einem halben Jahr noch zu klein.

Den ausführlichen Bericht zum Weihnachtsfest der Diederichs lesen Sie in unserer Freitagsausgabe der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

845 Aufrufe
188 Tage 1 Stunde Online
Flesch-Reading-Score 76


QR-Code
remszeitung.de/2018/12/14/meine-nummer-meine-weihnacht-heilig-abend-mit-erweiterer-familie/