Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Blaulicht

Kutschenfahrer erlag im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen

Galerie (1 Bild)
Wie berichtet hatte sich am Sonntagnachmittag ein schwerer Verkehrsunfall mit einer Kutsche ereignet. Gegen 15.30 Uhr befuhr eine mit drei Personen besetzte zweispännige Kutsche den Verbindungsweg zwischen Waltersberg und Hörschbach im Rems-​Murr-​Kreis.

Montag, 17. Dezember 2018
Nicole Beuther
30 Sekunden Lesedauer

Als sich von hinten ein Fahrzeug näherte, hatte der 85-​jährige Kutscher sein Gespann auf eine Wiese gelenkt. Als der Pkw das Kutschengespann passiert hatte, war eines der Pferde losgerannt und hatte sich nicht mehr kontrollieren lassen. Trotz Bremsversuchen prallte eines der Pferde mit voller Wucht gegen einen Baum und verletzte sich hierbei tödlich. Der 85-​jährige Kutschenführer wurde mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Er starb am Montagvormittag im Krankenhaus infolge seinen schweren Verletzungen. Die beiden Mitfahrer blieben bei dem Unglück unverletzt. Die Ermittlungen zum Vorfall dauern an.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1512 Aufrufe
184 Tage 18 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 66


QR-Code
remszeitung.de/2018/12/17/kutschenfahrer-erlag-im-krankenhaus-seinen-schweren-verletzungen/