Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Neues Beratungsangebot für mehr Teilhabe

Galerie (1 Bild)
 

Foto: esc

Im Ostalbkreis gibt es seit September ein neues Beratungsangebot für Menschen mit Behinderung. Die „ergänzende unabhängige Teilhabeberatung“ (EUTB) wird gefördert vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales zur Stärkung der Selbstbestimmung und Eigenverantwortung für Menschen mit Behinderung.

Montag, 17. Dezember 2018
Edda Eschelbach
31 Sekunden Lesedauer

EUTB ist kostenlos und unabhängig von Leistungs– sowie Kostenträgern. Es spielt auch keine Rolle, welche Behinderung oder welches Alter die Ratsuchenden haben. Träger der EUTB Ostalb ist der Verein Gemeindepsychiatrie Ostalb. Seit Juni gibt es eine Anlaufstelle in Aalen, seit September bietet die Gemeindepsychiatrie jeden Montag auch Sprechstunden in Schwäbisch Gmünd, in der Hofstatt 7, und in Ellwangen an. Kristina Sapper ist Sozialpädagogin und berät auch in Gmünd die Betroffenen und deren Angehörige.
Inwieweit EUTB Menschen mit Behinderung und deren Angehörige unterstützt, erfahren Sie am Dienstag in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

877 Aufrufe
184 Tage 16 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 64


QR-Code
remszeitung.de/2018/12/17/neues-beratungsangebot-fuer-mehr-teilhabe/