Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Blaulicht

Unfall B 29 — mehrere schwer Verletzte

Galerie (4 Bilder)
 

Fotos: edk

Die Serie der Unfälle auf der B 29 im Raum Schwäbisch Gmünd vom Montag hat sich am Dienstagfrüh fortgesetzt. Auf der Aalener Straße stießen zwei Fahrzeuge zusammen. Es gab mehrere schwer verletzte Personen. Der Verkehr in der Innenstadt brach fast völlig zusammen. Mehr über die Verkehrssituation finden Sie hier.

Dienstag, 18. Dezember 2018
Rems-Zeitung, Redaktion
51 Sekunden Lesedauer

In der Aalener Straße (B29) ereignete sich am Dienstagmorgen ein Unfall im Begegnungsverkehr, wodurch die Fahrbahn komplett blockiert wurde. Ein langer Stau in beide Richtungen war die Folge, sodass auch der Einhorntunnel in beide Richtungen gesperrt werden musste. Ein 40 Jahre alter Audi-​Fahrer war gegen 6.20 Uhr in Richtung Stuttgart unterwegs. Dabei geriet er aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrspur, wo er mit einem Jahre 50 Jahre alten Ford –Fahrer zusammenstieß. Beide Fahrer wurden bei dem Unfall verletzt und mussten vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf Euro 20.000 Euro geschätzt.
ERGÄNZUNG: Um 10.20 Uhr konnte die Vollsperrung der Aalener Straße als auch die des Einhorntunnels wieder aufgehoben werden. Der entstandene Sachschaden wurde mittlerweile auf 35.000 Euro nach oben korrigiert. Der 40-​Jährige zog sich schwere Verletzungen zu und musste im Krankenhaus operiert werden. Der 50-​Jährige konnte selbiges entgegen erster Einschätzung quasi unverletzt wieder verlassen.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

3776 Aufrufe
184 Tage 1 Stunde Online
Flesch-Reading-Score 61


QR-Code
remszeitung.de/2018/12/18/unfall-b-29---mehrere-schwer-verletzte/