Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Samstags-​Reportage: Die Würde bis zuletzt bewahren

Galerie (5 Bilder)
 

Fotos: edk, esc

„Sterbenden helfen, ihre Würde bis zuletzt zu bewahren“, das ist der Leitsatz der ökumenischen ArbeitsgemeinschaftHospiz Schwäbisch Gmünd. Beistand leisten in einer sehr schweren Zeit, das ist, was die Menschen tun, die ehrenamtlich diese so wichtige Aufgabe übernehmen. Beistand für die sterbenden Menschen, Beistand auch für deren Angehörige.

Samstag, 08. Dezember 2018
Edda Eschelbach
31 Sekunden Lesedauer

Die Sterbebegleiter und –begleiterinnen des Hospizdienstes werden für ihr Amt gut ausgebildet. „Der Sterbende steht für uns im Mittelpunkt. In der Ausbildung lernen wir, uns auf diesen einen Menschen zu konzentrieren“, erklärt der 2. Vorsitzende des Hopspiz-​Dienstes, Pfarrer a. D. Friedrich Wallbrecht. „Die Ausbildung beinhaltet keine pflegerischen Themen. Es geht allein um die menschliche Begleitung.“ Wie die Unterstützung für sterbende Menschen und dere Angehörige aussehen kann, erfahren Sie in der Reportage am Samstag in der der Rems-​Zeitung,.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

835 Aufrufe
220 Tage 7 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 68


QR-Code
remszeitung.de/2018/12/8/samstags-reportage-die-wuerde-bis-zuletzt-bewahren/