Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Samstag, 08. Dezember 2018

TSB Gmünd gewinnt Spitzenspiel gegen Wolfschlugen mit 25:23

Galerie (3 Bilder)
 

Fotos: Grahn

Die Handballer des TSB Gmünd haben die Vorrunde der Württembergliga Süd mit einem Sieg abgeschlossen und bleiben damit daheim ungeschlagen: In einem bis zum Schluss spannenden Topspiel hat der Spitzenreiter den Tabellendritten TSV Wolfschlugen am Ende nicht unverdient mit 25:23 (13:13) besiegt. TSB-​Torhüter Sebastian Fabian avancierte zum Matchwinner.

800 Zuschauer in der Gmünder Großsporthalle sorgten für eine dem Spitzenspiel zwischen dem Ersten und Dritten angemessene Kulisse. Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes und temporeiches Duell auf Augenhöhe. Die Führung wechselte hin und her, der TSB lag mit 4:2 und 7:6 vorne, Wolfschlugen hatte beim 8:7 und 9:8 zweimal die Nase vorne. Die beiden Torhüter, Sebastian Fabian und Gäste-​Keeper Ricardo Petruzzi, konnten zahlreiche Bälle entschärfen und drückten dem Spiel ihren Stempel auf. Beim 13:11 sah es so aus, als ob die Gmünder mit einem Vorsprung in die Halbzeit gehen können, doch Wolfschlugen war noch zweimal erfolgreich zum leistungsgerechten 13:13-Unentschieden.
Auch in den zweiten 30 Minuten schenkten sich beide Mannschaften bis zum 16:16 nach 40 Minuten nichts. Im Anschluss zog der TSB Gmünd dann mit 18:16 in Front und sollte die Führung bis zum Schluss nicht mehr hergeben, weil vor allem Sebastian Fabian mit mehreren spektakulären Paraden nun den Unterschied ausmachte und das Torhüterduell in der zweiten Hälfte für sich entschied. In der Schlussphase gelangen dem wegen einer Erkältung angeschlagenen TSB-​Spielmacher Aaron Fröhlich wichtige Tore und so war beim 25:22 zwei Minuten vor Schluss die Vorentscheidung zu Gunsten des Tabellenführers gefallen. Wolfschlugen traf nur noch einmal zum 25:23-Endstand.

Den ausführlichen Spielbericht und Stimmen zum Spiel lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 10. Dezember.

Veröffentlicht von Alex Vogt.
Lesedauer: 66 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/12/8/tsb-gmuend-gewinnt-spitzenspiel-gegen-wolfschlugen-mit-2523/