Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung Alexa Skill Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Sonntag, 11. Februar 2018

Benefizturnier: „Murat schaut zu uns herunter“

Wie viel Murat Su der Gemeinde Heubach bedeutet hat, das hat man spätestens an diesem Sonntag in der Sporthalle sehen können: Zwillingsbruder Mustafa Su, Memis Büyük und Anil Kalay haben mit vielen Unterstützern ein großes Fußball-​Benefizturnier auf die Beine gestellt – in Gedenken an den 2016 viel zu früh verstorbenen Murat Su. Angehängt an den Textauszug ist noch eine Bildergalerie, die einen zusätzlichen Eindruck zu dieser besonderen Veranstaltung gibt.

Die Heubacher Sporthalle war voll und die Organisatoren wussten, dass sich der gesamte Aufwand gelohnt hatte. 24 Hobbymannschaften hatten sich angemeldet, um für einen guten Zweck zu kicken. Die Erlöse – es sind 4250 Euro dabei herausgesprungen – kommen dem „Bundesverband Herzkranke Kinder“ (BHK) zugute. Su war in der Nacht an Herzversagen gestorben. Eigentlich waren es dann am Ende nur 23 Mannschaften, die gemeldet hatten und so musste Mustafa Su kurzerhand improvisieren. „Ich habe das unter der Woche erst erfahren und schnell von der Nachtschicht aus ein Team zusammengetrommelt“, sagt er schmunzelnd. Sein Team trat als „Mission Impossible“ an und der sportliche Erfolg, der natürlich nicht im Vordergrund stand, war dann tatsächlich eine unmögliche Mission.
Speisen wurden unter anderem von der Schwester und der Mutter des Verstorbenen herausgegeben, Sevda und Birsen. Mutter Birsen Su schießen immer noch Tränen in die Augen, wenn sie auf den Verlust ihres Sohnes angesprochen wird, und sei es nur indirekt durch diese Veranstaltung. „Ich bin sehr glücklich, dass wir Murat so gedenken und dass die Erlöse solch einer guten Sache zugute kommen. Ich bedanke mich bei jedem einzelnen, der uns geholfen hat“, sagt sie mit tränenerstickter Stimme. Etwas gefasster sind Schwester und Bruder, beide wollten auch bei dieser Veranstaltung nicht ihr Lächeln vergessen. „Ich bin mir ganz sicher, dass Murat zu uns herunter schaut und sich freut, dass wir mit diesem Turnier an ihn denken“, sagt Sevda Su. Mit Blick auf die teilnehmenden Mannschaften wie „El Classico“, Tippkicker“ oder dem „Team Bosporus“ sagt Mustafa Su schmunzelnd: „Das Leben muss ja weitergehen, eben auch mit Humor.“
Den gesamten Text — und die Antwort darauf, warum Fußballprofi Ali Odabas plötzlich in der Heubacher Sporthalle stand - finden Sie am Montag in der Rems-​Zeitung

Veröffentlicht von Rems-Zeitung, Lokalredaktion.
Lesedauer: 89 Sekunden.


QR-Code
remszeitung.de/2018/2/11/benefizturnier-murat-schaut-zu-uns-herunter/