Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Donnerstag, 08. Februar 2018

Gmünder Schwanendrama: Gustav und Sieglinde sind jetzt wieder in sorgsamen Händen

Galerie (1 Bild)
 

Foto: privat

Die netteste Nachricht kam am Donnerstag aus Plüderhausen. Das dorthin entflohene oder auch abgetriebene Gmünder Schwanenpaar Gustav und Sieglinde ist wieder in festen und sorgsamen Händen und wartet auf baldige Heimkehr in den Remspark.

Thomas Hurlebaus und Lydia Seitz haben gestern das Schwanenpaar trickreich in ihre Obhut nehmen können. Hurlebaus ist ein Tierkenner. Er besitzt 80 Hühner und einen Gockel. Das akute Problem in Plüderhausen: Ein wildernder Fuchs geht um. In Sorge um das Schwanenpaar entschied sich der Tierschützer, Gustav und Sieglinde zu sich zu nehmen und den Gmünder Schwanenbetreuer Hans Stollenmaier zu verständigen.

Veröffentlicht von Rems-Zeitung, Redaktion.
Lesedauer: 24 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/2/8/gmuender-schwanendrama-gustav-und-sieglinde-sind-jetzt-in-sorgsamen-haenden/