Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Kultur | Dienstag, 13. März 2018

Kabarett: Thomas Schreckenberger im Prediger

Galerie (1 Bild)
 

Foto: jb

„Ene, mene, muh – wem traust du?“, Kabarettist Thomas Schreckenberger machte einen Tourabstecher in den Predigersaal.


Ob Politik, Wirtschaft, Sport, Medien oder Zwischenmenschliches, Schreckenberger überprüfte das alltägliche Leben auf Herz und Nieren und entlarvte energetisch und mit durchaus schwarzem Humor die ein oder andere Vertrauensfalle, in die manch einer blindling stürzt. Schon zu Beginn stellte er die Vertrauensfrage an „die beiden Säulen der deutschen Gesellschaft“, nämlich den Fußball und das Auto, und stellte keck die Behauptung auf, dass wenn sich VW-​Manager zum Memory-​Spiel träfen, ob ihrer mangelnden Erinnerungsfähigkeit wohl keiner in drei Monaten ein Pärchen beisammen haben würde. Mehr in der RZ vom 14. März.

Veröffentlicht von Reinhard Wagenblast.
Lesedauer: 27 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/3/13/kabarett-thomas-schreckenberger-im-prediger/